Wussten Sie, dass der Flughafen Frankfurt mehr Fisch umschlägt als Bremerhaven, Cuxhaven und Hamburg zusammen?

By

on


In den dortigen Frachtterminals landet der „Flugfisch“, der irgendwo in den Weltmeeren gefangen wurde. Hier wird das große Geschäft mit dem Fisch gemacht.

Der idyllische Fischfang der Fischer auf ihren Booten ist längst vorbei. Genau wie Landwirtschaft nichts mehr mit Bauernhof zu tun hat, sondern industrielle Produktion von Nahrungsmitteln ist, Hähnchen aus Mastbetrieben riesigen Ausmaßes kommen und Molkereien wie Krankenhäuser aussehen, kommt ein Großteil der Fischernte aus riesigen Fischzuchtanlagen. Der Fisch wird so gemästet, bis Gewicht und Preis stimmen. Der heutige Fischer sitzt vor einem Überwachungsbildschirm und füttert die Tiere per Knopfdruck.

Jugendliche Verbraucher haben eine Vorliebe für Fischstäbchen. Diese werden in den Fabrikschiffen aus tiefgefrorenen Fischblöcken produziert. Solche schwimmenden Fischfabriken sind die Fischer der Zukunft, die Mastfisch für den Massenverzehr industriell produzieren.

 

Quelle: SWR

Über Vidal

Vidal

Feinster frischer Fisch, nicht nur Lachs, wöchentlich aus den kalten Nordmeeren in den Westerwald geliefert. Sorgfältig und mit handwerklich höchsten Ansprüchen verwandelt in eine Vielzahl von Geschmackserlebnissen.

Recommended for you

You must be logged in to post a comment Login

Leave a Reply