Wieder ein Umweltsiegel: ASC für Aquakultur-Fisch

By

on


Die von der Umweltschutzorganisation WWF (World Wide Fund For Nature) ins Leben gerufene Auszeichnung ASC (Aquaculture Stewardship Council) zertifiziert Fische, die aus einer ökologisch und sozial verantwortungsvollen Aquakultur stammen.

Das Siegel wird auch in Deutschland immer bekannter, und ca. 160 Fischprodukte mit dieser Auszeichnung werden bereits von deutschen Discountern angeboten.

Die Standards sind streng: Jede der 80 Farmen weltweit mussten sich einer Umweltverträglichkeitsprüfung unterziehen. Der Einsatz von Chemikalien und Antibiotika muss begrenzt sein und es darf keine Umweltverschmutzung durch Abwässer geben. Auch die sozialen Standards sind relevant: Die Wochenarbeitszeit der Farmarbeiter ist festgelegt, es müssen Krankenversicherung, Gewerkschaften und Verbot von Kinderarbeit gewährleistet sein.

Doch es gibt auch Kritik am Siegel: Umweltschützer bemängeln, dass Massentierhaltung überhaupt zertifiziert werden kann und dass sogar Futter mit gentechnisch verändertem Soja erlaubt ist. Die WWF Experten nehmen diese Kritik ernst und wollen sich für reines Fischfutter einsetzen. Sollte allerdings genveränderter Soja im Fischfutter verwendet worden sein, muss es zumindest auf der Verpackung angeben werden. So kann der Verbraucher  entscheiden, ob er dieses Produkt wählt – wenn er die Angaben auf der Verpackung genau gelesen hat.

 

Quelle: Die Welt, 02.08.2014

Über Vidal

Vidal

Feinster frischer Fisch, nicht nur Lachs, wöchentlich aus den kalten Nordmeeren in den Westerwald geliefert. Sorgfältig und mit handwerklich höchsten Ansprüchen verwandelt in eine Vielzahl von Geschmackserlebnissen.

Recommended for you

You must be logged in to post a comment Login

Leave a Reply