So essen die Deutschen Fisch

By

on


Jeder zweite Deutsche isst einmal pro Woche Fisch. Die jüngsten greifen genauso oft zu Fischprodukten wie die über 50-Jährigen. Am wenigsten Fisch essen die 30 – 40-Jährigen.

Diese interessanten Fakten ergab die „Seafood-Studie“ des Norwegian Seafood-Council (NSC), der weltweit größten gemeinsamen Marketingvertretung der norwegischen Fischwirtschaft. Da der Fischkonsum in Deutschland seit dem Jahre 2010 um 1,9 Kilogramm zurückgegangen ist, sollte die Studie das Fisch-Verzehrverhalten der Deutschen untersuchen.

22 Prozent der Deutschen essen Fisch am Wochenende schon zum Frühstück, am liebsten Räucherlachs (68 Prozent). Auch bei den 20- bis 29-Jährigen ist Räucherlachs das häufigste Fischprodukt. Die Hälfte der Deutschen isst im Laufe eines Jahres mindestens einmal Sushi, besonders angesehen ist die japanische Fischvariante bei der Jugend. 36 Prozent der Bevölkerung, am häufigsten die jüngere, bestellt außer Haus mindestens einmal pro Monat Fisch. Dabei ist nicht die Gesundheit, sondern der Geschmack bei 75 Prozent das wichtigste Kaufargument!

Als Hauptgrund für den Rückgang des Fischverzehrs wird bei 37 Prozent der Befragten das früher geringe Angebot von Frischfisch im deutschen Handel gesehen. Die mittlerweile vermehrt angebotenen Frischfisch-Theken könnten eine Trendwende herbeiführen. 82 Prozent haben im letzten Jahr frischen Fisch an der Theke gekauft.

Tiefkühlfisch wird unabhängig von Einkommen, Geschlecht und Alter gekauft. Bei Frischfisch steigt die Konsumhäufigkeit mit dem Einkommen. Ihre Kochfähigkeit schätzen die Deutschen bei Fisch schlechter ein: Während sich 61 Prozent für generell gute Köche halten, nimmt die eigene Einschätzung bei der Zubereitung von Fisch auf 36 Prozent ab.

Vidal bietet in der Frischetheke viele hausgemachte Fischspezialitäten an, außerdem Convenience-Produkte, die bereits verzehrfertig sind und auch viele Rezepte und Tipps für die Zubereitung von frischem Fisch!

 

Quelle: Fischmagazin 4/2015

Über Vidal

Vidal

Feinster frischer Fisch, nicht nur Lachs, wöchentlich aus den kalten Nordmeeren in den Westerwald geliefert. Sorgfältig und mit handwerklich höchsten Ansprüchen verwandelt in eine Vielzahl von Geschmackserlebnissen.

You must be logged in to post a comment Login

Leave a Reply