Personalisierte Nahrung anstatt Obst und Gemüse?

By

on


An dieser Idee bastelt derzeit der Lebensmittelriese Nestlé. Ziel ist es, maßgeschneiderte Nahrungsmittel mit medizinischen Zusätzen herzustellen, die Zivilisationskrankheiten zu Leibe rücken sollen.

Mit passgenau dosierten Mengen an Vitaminen, Mineralien und Spurenelementen soll die Vitaminversorgung des Menschen – nach der Ermittlung seines persönlichen „Nahrungsmittelstatus“ – sichergestellt werden.

Die Nahrungsmittelversorgung habe den größten Einfluss auf die Gesundheit des Menschen, sagt Nestlé. Deshalb sollen als Sparte seiner „Health Science“ maßgeschneiderte Lebensmittel für den Alltag entwickelt werden – ein Zukunftsmarkt von geschätzten 100 Milliarden Euro. Die Mischung geeigneter Mikronährstoffe soll es in flüssiger, Pulver- oder Pillenform geben. Noch ist dies allerdings Zukunftsdenken, denn die Entwickler arbeiten noch an den Nahrungsmitteln. Bis Nestlé diese anbieten kann, wird es noch einige Jahre dauern.

Die Frage ist, ob wir künftig essen möchten wie in einem Science Fiction Film oder lieber doch unser gutes altes Obst und Gemüse?

 

Quelle: FAZ, 25.07.2014

Über Vidal

Vidal

Feinster frischer Fisch, nicht nur Lachs, wöchentlich aus den kalten Nordmeeren in den Westerwald geliefert. Sorgfältig und mit handwerklich höchsten Ansprüchen verwandelt in eine Vielzahl von Geschmackserlebnissen.

Recommended for you

You must be logged in to post a comment Login

Leave a Reply