Erzeugung aus deutscher Aquakultur steigt

By

on


Im Jahr 2014 wurden in ca. 6.000 Aquakulturbetrieben 26.300 Tonnen Fisch und Muscheln erzeugt (20.900 Tonnen Fisch und 5.300 Tonnen Muscheln). Dies bedeutet eine Steigerung gegenüber dem Vorjahr um 3 Prozent.

Einen Rückgang gab es bei der Erzeugung von Karpfen, die Ernte von Forellen und verwandten Arten dagegen hat bundesweit um 480 Tonnen (3,9 Prozent) zugenommen.

In Deutschland existierten im Jahr 2014 ca. 4.600 Teich-Bewirtschaftungen, deren durchschnittliche Teichfläche je ca. 5 Hektar betrug. In rund 3.000 Betrieben wurden Becken, Fließkanäle oder Forellenteiche zur Erzeugung von Fischen oder Krebstieren bewirtschaftet. Nur 104 Betriebe verwendeten die Technik der Kreislaufanlagen oder Netzgehege.

19118296_m

Folgende Fische wurden in Aquakultur erzeugt: Karpfen: 5.285 Tonnen in 3.812 Betrieben, Regenbogenforelle: 8.466 Tonnen in 2.501 Betrieben, Lachsforelle: 1.471 Tonnen in 260 Betrieben, Bachforelle: 676 Tonnen in 418 Betrieben, Elsässer Saibling: 1.542 Tonnen in 268 Betrieben, Afrikanischer Raubwels: 876 Tonnen in 7 Betrieben, Muscheln: 5.280 Tonnen in 11 Betrieben, Rogen/Kaviar: 70 Tonnen in 42 Betrieben.

Quellen: Statistisches Bundesamt (Destatis), www.blmedien.de/gastroinfoportal

 

Über Vidal

Vidal

Feinster frischer Fisch, nicht nur Lachs, wöchentlich aus den kalten Nordmeeren in den Westerwald geliefert. Sorgfältig und mit handwerklich höchsten Ansprüchen verwandelt in eine Vielzahl von Geschmackserlebnissen.

You must be logged in to post a comment Login

Leave a Reply