10 Fakten

By

on

10 Fakten über norwegischen Lachs

 

Lachs gehört zu den beliebtesten Fischen der Deutschen. Kritische Verbrauchersendungen und negative Berichte in der jüngsten Zeit über den Lachs aus Aquakulturen in Norwegen haben die Verbraucher verunsichert. Das Fischmagazin beantwortet die zehn wichtigsten Fragen zum norwegischen Zuchtlachs:

 

1. Wann hat der Lachs sein Schlachtgewicht erreicht?

 

Zwei bis drei Jahre benötigt der Lachs, um das Gewicht von vier bis fünf Kilo zu erreichen.

 

2. Wieviel Futter hat der Lachs bis dahin bekommen?

 10Fragen_zu_Lachs_1

Um ein Kilo Lachs zu erhalten, sind 1,5 Kilo Fischfutter nötig. Also hat der Lachs ca. sechs bis sieben Kilo Futter in seinem Leben gefressen. Dies ist im Vergleich zu Schweine- oder Rindfleisch wenig, wo pro Kilo Fleisch drei bzw. acht Kilo Futter benötigt werden.

 

3. Welches Futter erhält der Lachs?

 10Fragen_zu_Lachs_2

Das Lachsfutter besteht aus Fischöl und Fischmehl, Pflanzenöl, pflanzlichen Stoffen, Proteinen und Kohlenhydraten. 30 % stammen aus marinen Quellen, von Fischen, die zum menschlichen Verzehr nicht geeignet sind und 70 % aus pflanzlichen Stoffen.

 

4. Wie hoch ist der Anteil an Omega-3-Fettsäuren?

 

1 Kilo Lachs enthält 1,3 Gramm Omega-3-Fettsäuren und ist einer der reichhaltigsten Lieferanten dafür. Eine kleine Portion norwegischer Zuchtlachs (125 Gramm) deckt den wöchentlich empfohlenen Bedarf.

 

5. Warum ist Omega-3 so wichtig?

 

Die Fettsäuren wirken vorbeugend gegen Herz- und Arterienerkrankungen, weil sie für die optimale Funktion der Zellen sorgen. Sie verringern außerdem das Risiko von Diabetes und Übergewicht.

 

6. Wieviel Lachs sollte man essen?

 

Die WHO (Weltgesundheitsorganisation) und die norwegische Gesundheitsbehörde empfehlen zwei bis drei Fischmahlzeiten pro Woche. Die Hälfte davon sollte fettreicher Lachs, Hering oder Makrele sein.

 

7. Gilt diese Empfehlung für alle Menschen?

 

Ja. Menschen, die bereits an Herz- oder Arterienerkrankungen leiden, sollten den Fischkonsum sogar noch erhöhen, um den Omega-3-Haushalt aufzufüllen.

 

8. Können wir sicher sein, dass norwegischer Lachs gesund ist?

 

Ja. Norwegischer Lachs wächst in Gewässern auf, die kaum Umweltbeeinflussungen ausgesetzt sind. Außerdem wird er streng kontrolliert. Noch nie wurden Rückstände von unerlaubten Arzneimitteln oder illegalen Fremdstoffen gefunden.

 

9. Enthält norwegischer Lachs Antibiotika?

 

Nein, norwegische Lachse sind gesund. Sie werden gegen die wichtigsten Lachskrankheiten geimpft, wenn sie noch ganz klein sind. Außerdem gibt es strenge Hygienebestimmungen, die Krankheiten in der Aquakultur verhindern.

 

10. Ist die Lachszucht in dem Ausmaß nicht Massentierhaltung?

 10Fragen_zu_Lachs_3

Nein, denn der norwegische Lachs hat viel Platz. Auf 2,5 Prozent Fisch kommen 97,5 Prozent Wasser.

Über Vidal

Vidal

Feinster frischer Fisch, nicht nur Lachs, wöchentlich aus den kalten Nordmeeren in den Westerwald geliefert. Sorgfältig und mit handwerklich höchsten Ansprüchen verwandelt in eine Vielzahl von Geschmackserlebnissen.

Recommended for you

You must be logged in to post a comment Login

Leave a Reply